Symbiz – Airport Accent (Berlin)

Symbiz
„travelling for music is the best way to travel.“
#AirportAccent #MyFuture2020

Symbiz sind die beiden Brüder Buddy und Fiji Kris gemeinsam mit Zhi MC. Die Bassmusik-Band aus Berlin ist mit ihrem Mix aus Dubstep, Dancehall und Reggae seit gut fünf Jahren weltweit unterwegs: Von Dancefloor zu Dancefloor, Airport zu Airport und Township zu Barrio, immer auf der Suche nach neuen Sounds.

Wenn Chris alias Fiji Kris, Buddy und MC Zhi nicht gerade damit beschäftigt sind den Beginnern unter die Arme zu greifen, ein Comeback Album zu zaubern, Beats für das neue Album der Puppetmastaz zu produzieren oder an eigenen Beatbaustellen schrauben, dann gehen sie auf Reise. Die Berliner Beatschmiede und Future-Dancehall-Posse Symbiz war schon in Palästina, Indien, Venezuela, Vietnam und Südkorea. Mit dem Urban Africa Festival machten sie sich erneut auf nach Afrika, in ein Land, in dem sie sich bereits eine kleine Fanbase erspielt haben: Simbabwe.
Ob auf dem internationalen Shoko-Festival in Harare oder im Township vor 2000 Dancehall Fans, Symbiz tuen sich leicht mit dem Publikum zu viben. Es kann sie auch nicht schockieren, wenn einige Rudeboyz nach anderthalb Stunden High-Engery Performance in Chitungwiza, einem dicht besiedelten Vorort von Harare, Bierflaschen schmeißen, weil sie endlich ihre lokale Dancehall Größe sehen wollen, für die sie eigentlich gekommen waren. Beim Urban Africa Festival berichten Fiji Kris, Buddy und Zhi MC von den erlebten Abenteuern ihrer Reisen und ihrem Portrait- und Konzept-Album “Airport Accent”, deren Titel die Entstehung einer Umgangssprache umschreibt, die beim Aufwachsen und Reisen auf verschiedenen Kontinenten entsteht und durch die globale Vernetzung im Internet weiter wächst.

Ob auf dem internationalen Shoko-Festival in Harare oder im Township vor 2000 Dancehall Fans, Symbiz tun sich leicht mit dem Publikum zu viben. Es kann sie auch nicht schockieren, wenn einige Rudeboyz nach anderthalb Stunden High-Engery Performance in Chitungwiza, einem dicht besiedelten Vorort von Harare, Bierflaschen schmeißen, weil sie endlich ihre lokale Dancehall Größe sehen wollen, für die sie eigentlich gekommen waren. Beim Urban Africa Festival berichten Fiji Kris, Buddy und MC Zhi von den erlebten Abenteuern ihrer Reisen und ihrem Portrait- und Konzept-Album „Airport Accent”, deren Titel die Entstehung einer Umgangssprache beschreibt, die beim Aufwachsen und Reisen auf verschiedenen Kontinenten entsteht und durch die globale Vernetzung im Internet weiter wächst.

Auch in Simbabwe haben Symbiz lokalen Slang aufgeschnappt. Ausdrücke wie „Shona Phansi“, das auf Ndembele und Zulu „Lets get down“ bedeutet und zum Tanzen animiert oder „Zvirikufaya“, ein Begriff der sich synchron zum Sprichwort „das Leben in vollen Zügen genießen“ verwenden lässt. Ihre neue EP haben Symbiz übrigens ganz auf Kantonesisch eingesungen.

Im Rahmen der Urban Culture Academy des Urban Africa Festivals haben Symbiz begonnen an Remixes und Songs mit den beteiligten Künstlern aus Afrika zu arbeiten. Sie sollen als Teil des gemeinsamen Abschluss-Konzerts uraufgeführt werden.

Video-Playlist

symbiz Urban Africa Festival